Wir drehen die Zeit 30 Jahre zurück. Eigentlich ist musikalisch alles erlaubt und alles möglich. Auf Punkrock folgte Hochglanz Pop, Hardcore und Grunge starteten durch, oft waren die Hörer die gleichen, es gab wenig Berührungsängste.
Auf den Spuren von Bands wie Fugazi, Hüsker Dü, Wipers, Dinosaur Jr und Gang of Four gründete sich in den späten 80er Jahren die Band „More Songs About Sex“. Punk, 60's Beat, 70's Rock, schnelle Gitarren, wilde Bassläufe, wuchtige Beats ausgefeilte Melodien und messerscharfe Refrains waren ihr Markenzeichen.

Regional fand die Band schnell viele Fans, das erste Cassetten Demo ruckzuck ausverkauft, erste Auftritte im legendären „alten“ Spot in Kassel, Sampler Beiträge, die erste Mini LP und ein Fernsehauftritt im HR3 waren einige Stationen auf ihrem Weg.
Nach den Aufnahmen für die 2. Vinyl Scheibe endetet dieser Weg jedoch relativ abrupt...

Ein Grund mehr 2018 zum 30 jährigen Jubiläum ihrer Mini LP eine Reunion zu starten. Stefan, Lutz und Andi haben sich ein paar Tage im Probenraum verschanzt und danach festgestellt, dass sie als Band immer noch bestens funktionieren und die alte Freude und Lust am zusammen Musik machen wieder da ist. Und so gab 2018 einige ausgesuchte Auftritte, auf denen die Band die rohe, ungeschlifene Energie ihrer legendären Live Shows wieder aufeben ließ. Gegen Ende des Jahres wurden 12 Songs im Out-O Space Studio von Tom Spötter aufgenomen. Diese Aufnahme erscheinen als limitierte CD im April 2019.

MORE SONGS ABOUT SEX

-Post Punk Pre Grunge-

Stefan Kletetzka: Guitars, Vocals

Lutz Prößdorf: Bass, Vocals

Andreas Drücke: Drums, Vocals



SOUNDS



Videos